Adaptive Balancing Power stellt seinen Hochleistungs-Energiespeicher AMPERAGE HPC-Booster für die Elektromobilität vor

Schnellladen in einer Kaffeelänge: Adaptive Balancing Power stellt einzigartigen Flywheel-Hochleistungsspeicher auf der E-Mobility Messe Power2Drive vor.

Mit dem AMPERAGE Charge100 können Elektrofahrzeuge bereits mit einem üblichen 63 Ampere Starkstrom-Anschluss in nur wenigen Minuten für die nächsten 100 Kilometer geladen werden. Eine fast vollständige Ladung des Fahrzeuges dauert in etwa nur so lange, wie ein täglicher Supermarkteinkauf (20 bis 30 Minuten). ABPs Schnellladetechnologie ermöglicht das Laden mit einer Leistung von bis zu 300 kW – auch an Standorten, die nicht an Stromleitungen für schnelles Laden angeschlossen sind. 

Über eine Million Ladezyklen, zuverlässig und recyclebar
Kern der Hochleistung-Speichertechnologie Made in Germany ist ein weltweit einzigartiger, mehrfach patentierter, magnetisch im Hochvakuum gelagerter Schwungmassenspeicher mit über einer Millionen Ladezyklen. Der Speicher akkumuliert die Energie aus dem Stromnetz mit der am jeweiligen Standort verfügbaren Leistung und stellt sie mit der bis zu sechsfachen Leistung für einen auf wenige Minuten verkürzten Schnellladevorgang zur Verfügung. Die eingesetzten Komponenten sind bewährte und gut verfügbare, hochqualitative Bauteile des europäischen und deutschen Maschinenbaus. Dies macht die Speicher wartungsarm und ermöglicht, dank etablierter Beschaffungswege, eine schnelle Skalierung der Stückzahlen für den Roll-Out. Der Speicher ist zudem sehr nachhaltig gefertigt. Die Bauteile sind fast vollständig recycelbar.

Nachfrage nach leistungsstarken Schnellladelösungen ist groß
ABP bedient mit seinen Hochleistungsspeichern die drängende Nachfrage nach Schnellladepunkten weitgehend unabhängig vom langwierigen und bürokratischen Ausbau des Stromnetzes. Kunden ermöglicht ABP so einen einfachen Einstieg in das Geschäftsfeld Schnellladeenergie, eine schnelle und kosteneffiziente Installation von Hochleistungs-Ladestationen an einer Vielzahl verschiedener Standorte und die Erweiterung und Aufwertung von Standorten an denen bereits Ladestationen stehen durch zusätzliche Ladepunkte. Das Angebot richtet sich an Energieversorger, den ÖPNV, Betreiber von Fuhrparks, Parkhäusern und Mobility-Hubs, Ladeparkbetreiber, den Groß- und Einzelhandel, Kommunen, das Hotel- und Gaststättengewerbe, öffentliche Einrichtungen sowie Automobilhersteller.